Streetballplatz mit Selbstverwaltung durch Jugendliche, Schondorf

Der Steuerkreis der LAG Ammersee hat auf seiner öffentlichen Sitzung am 18.11.2019 den Projektantrag der Gemeinde Schondorf am Ammersee, „Streetballplatz mit Selbstverwaltung durch Jugendliche“, beraten und einstimmig beschlossen.

Im Rahmen der von allen Mitgliedsgemeinden unterstützten LAG-Initiative „vernetzte Jugendplätze“ wird in Schondorf mit der Streetball-Anlage ein neues Angebot geschaffen, das in dieser Form in der Kombination mit Jugendbeteiligung bisher nicht bestand. In Verbindung mit der am gleichen Standort angesiedelten Skater-Anlage soll hier eine dedizierte Anlaufstelle für Jugendliche entstehen, die in Verbindung mit den Vernetzungsaktivitäten auch für Jugendliche aus den anderen Gemeinden der Region attraktiv ist. Das Freizeitangebot für junge Menschen in der Region wird durch das Projekt ausgebaut.

Die Initiative zum Projekt ist von Jugendlichen bei der Jungbürgerversammlung ausgegangen und wurde gemeinsam mit der Gemeindeverwaltung entwickelt. Im Betrieb der Anlage sollen die Jugendlichen im Rahmen ihrer Möglichkeiten verantwortlich bei Erhalt und Nutzung der Anlage eingebunden werden.

Streetball Vorschlag Checkliste Steuerkreis

Auf der Steuerkreissitzung vom 04.05.2020 stand das Projekt mit den Punkten „Verteuerung nach Planung und Ermittlung der Kosten nach DIN“ erneut zur Diskussion und Beschlussfassung. Entsprechend dem Antrag des Projektträgers, Gemeinde Schondorf, wurde angesichts des neuen Projektvolumens in Höhe von 50.000 € (netto) (alt: 41.000 ) die erhöhte Fördersumme von 25.000 €  (alt: 20.500 €) einstimmig beschlossen. Auszug (PDF) aus der Steuerkreis-Dokumentation

2 Kommentare zu “Streetballplatz mit Selbstverwaltung durch Jugendliche, Schondorf

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.