eRUDA besser mit den Gemeinden vernetzen

eRUDA steht für „Elektrisch rund um den Ammersee“ und ist eine der größten Ralleys für Elektrofahrzeuge.Die Fachzeitschrift Elektronik Praxis schrieb: „Die eRUDA hat das Starnberger Fünf-Seen-Land ein Wochenende lang „unter Strom“ gesetzt. Sie ist damit eine der großen Bühnen für E-Mobilität in Deutschland!“
Die Ammerseegemeinden könnten sich bei zukünftigen Veranstaltungen stärker engagieren. Das ist ein Werbeeffekt für die Region und eine Möglichkeit, den Bürgern das Thema Elektromobilität näher zu bringen.
(Photo: eRUDA)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.