Mitgliederversammlung bestätigt Inhalte der künftigen Strategie

Bei der LAG-Mitgliederversammlung am 24. Juni in Seefeld standen neben den turnusmäßigen Vereinsformalien vor allem die Vorstellung, Beratung und Beschlussfassung des Entwurfes der Lokalen Entwicklungsstrategie LES der nächsten Förderperiode 2023-2027 auf der Tagesordnung.

Im Mittelpunkt der LES 2023-2027 sollen die Erhaltung und nachhaltige Entwicklung der „Schätze der Region“ stehen. Für fünf Handlungsfelder – „Soziales Miteinander“, „Kultur-Region Ammersee“, „Regionales Wirtschaften“, „Klassenzimmer Ammersee“ sowie „Nachhaltige Infrastruktur“ – waren der Mitgliederversammlung entsprechende Handlungsziele vorgestellt, anschließend beraten und dann beschlossen worden. Die LES muss bis 15. Juli beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten AELF eingereicht werden.

Den herzlichen Dank für eine großartige Zusammenarbeit im Prozess der LES-Erstellung sprachen der LAG-Vorsitzende Christian Bolz (rechts) und LAG-Manager Detlef Däke (links) Nina Faltermayr und Cornelius Heisse vom Start-up bamboo aus. (Foto: H.-P. Sander)

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.