Mobilitätsforum 2020: großer Erfolg in Windach

Der Pfarrsaal in der Gemeinde Windach war gestern Nachmittag (15.02.2020) sehr gut gefüllt beim Mobilitätsforum 2020, veranstaltet von mobi-LL, einer Initiative von Transition-Region Ammersee e.V.

Rund 100 Interessierte hatten zunächst Platz genommen, um den Impulsvorträgen der Mobilitätsforscher Anke Borcherding und Prof. Dr. Andreas Knie (linkes Bild unten) vom Wissenschaftszentrum Berlin für Sozialforschung zu folgen. Begrüßt hatten der 1. Bürgermeister der gastgebenden LAG-Mitgliedsgemeinde Windach, Richard Michl (rechtes Bild, unten), und die Initiatorin des 2. Mobiltätsforums, Sabine Pitroff (Bild) von der Initiative mobi-LL. Während Professor Knie einen Überblick über die historische Entwicklung und den Status der Mobilität in Deutschland, mit Schwerpunkt ländlicher Räume, gegeben hatte, stellte Anke Borcherding die Car-Sharing-App carla vor, die im Wartburg-Kreis erfolgreich ihre ersten Schritte macht.

Den Vorträgen schloss sich eine Gesprächsrunde an. Dabei waren neben mobi-LL und dem sozial-orientierten Carsharing-Verein „Königsbrunner Auto-Teiler“ auch ein regionales Autohaus und ein innovatives mittelständisches Unternehmen für industrielle Klebstoffe.

Danach waren die Gäste eingeladen, sich an Thementischen zu den Bereichen Radfahren, Carsharing/Mitfahrbänke, ÖPNV/Coworking, Sharing/Genossenschaften mit Akteuren erfolgreicher Initiativen aus der Region auszutauschen und weiter zu vernetzen. Dazu gehörte auch das LEADER-geförderte Ammersee Denkerhaus – Coworking Space aus Dießen.

Das stark besuchte Mobiltätsforum 2020 war die erfolgreiche Fortsetzung des ersten Forums im Juli 2018. Dieses war seinerzeit auch dank Förderung durch die LAG Ammersee durchgeführt worden. Zu den weiteren Vorhaben nach dem diesjährigen Mobilitätsforum gehören die Arbeit an einer Mobilitäts-App, Weiterentwicklungen in den Bereichen Car-Sharing und Mitfahrbänke sowie der Aufbau eines weiteren mobi-LL-Themenbereiches „Coworking“.

Ein Kommentar zu “Mobilitätsforum 2020: großer Erfolg in Windach

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.