LEADER fördert „Kulturelle Begegnungsstätte im Neubau ‚Alte Schule‘ Eresing“ mit 64.899 EUR

Am 23. Januar ist der Förderbescheid über 64.899 EUR für das LEADER-Projekt „Kulturelle Begegnungsstätte im Neubau ‚Alte Schule‘ Eresing“ übergeben worden. Der LEADER-Koordinator für die Region, Ethelbert Babl (Bild: 2.v.l.), vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten (Allgäu), überbrachte im Beisein vom 2. Vorsitzenden der LAG Ammersee, Christian Bolz (links), 1. Bürgermeister Gemeinde Weil, und von LAG-Manager Detlef Däke (2.v.r.) den Bescheid an Ulrike Lang (Mitte), Geschäftsstellenleitung der Verwaltungsgemeinschaft Windach, und an Eresings 1. Bürgermeister, Josef Loy (rechts).

Das von der Gemeinde Eresing getragene Projekt beinhaltet die Einrichtung und Ausstattung einer kulturellen Begegnungsstätte im Neubau der „Alten Schule“ zur Nutzung durch Vereine (u.a. Kunstverein Eresing), Schulen, Kunstschaffende der Region für Ausstellungen, Kunstwerkstätten und andere Veranstaltungen. Das Projekt soll die Vernetzung und Begegnung von Kulturschaffenden fördern, ein Raumangebot für Ausstellungen regionaler Künstler schaffen sowie das kulturelle Bewusstsein in der Bürgerschaft und bei der Jugend stärken.

Auf seiner Sitzung vom 22.05.2019 hatte das höchste Entscheidungsgremium der LAG Ammersee, der Steuerkreis, in öffentlicher Sitzung das Projekt einstimmig beschlossen. Damit konnte der Projektträger bei einem Projektvolumen von 130.000 € eine LEADER-Förderung in Höhe von maximal 65.000 € beantragen. Die jetzt in Höhe von 64.899 EUR bewilligten Fördergelder werden der technischen Ausstattung mit Licht- und Soundanlage für Ausstellungen und kulturelle Darbietungen sowie der Beschaffung von Möbeln für Darbietungen und Werkstatt-Formate dienen.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.