68.000 EUR für LEADER-Projekt „Prähistorische Siedlung Pestenacker“ bewilligt

Übergabe des Förderbescheids für unser LEADER-Projekt „Prähistorische Siedlung Pestenacker“ am vergangenen Donnerstag (23.01.2020): Der LEADER-Koordinator für die Region, Ethelbert Babl, vom Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten Kempten (Allgäu) übergab im Beisein von LAG-Manager Detlef Däke an Landsbergs Landrat Thomas Eichinger. Mit 68.000 Euro wird das Förderprogramm des Bayerischen Staatsministeriums für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten die Konzeptentwicklung bezuschussen.
Auf unserer Steuerkreissitzung am 22. Mai 2019 hatten für den Projektträger, Landratsamt Landsberg, gemeinsam mit dem Förderverein Prähistorische Siedlung Pestenacker e.V., Vertreter des Landratsamts das Projekt „Prähistorische Siedlung Pestenacker“ vorgestellt. Sachgebietsleiter Johann Bernauer und Dr. Bernd Steidl, Kreisheimatpfleger, Fachbereich Bodendenkmäler, hatten dort erläutert, dass es u.a. um den stufenweisen Ausbau bzw. die Professionalisierung der in Pestenacker vorhandenen Präsentation sowie um eine verbesserte Ausstattung des bestehenden Infozentrums geht. Im Steuerkreis waren die Pläne, in Pestenacker ein Programm „Steinzeit zum Mitmachen“ zu entwickeln und entsprechend die steinzeitliche Dorfanlage schrittweise auszubauen, auf großes Interesse und uneingeschränkte Zustimmung gestoßen. Bei einem beschriebenen Projektvolumen von 140.500 € konnte vom Projektträger nach einstimmigem Beschluss eine Fördersumme von 70.250 € beantragt werden.
Jetzt sind 68.000 EUR bewilligt worden.

(v.l.n.r.:) Bürgermeister Christian Bolz (Weil), stv. Vors. der LAG Ammersee, Ethelbert Babl (AELF, LEADER), Landrat Thomas Eichinger, Detlef Däke (LEADER-Manager LAG-Ammersee), Dr.Ernst Rieber (Vorsitzender Förderverein Prähistorische Siedlung Pestenacker), Kreisheimatpfleger Dr. Bernd Steidl. (Foto: Landratsamt LL)

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.