Steuerkreis berät öffentlich am 18. November neue Projektvorhaben

(12. November 2019) Die Lokale Aktionsgruppe (LAG) Ammersee lädt zur öffentlichen 9. Steuerkreissitzung der Förderperiode 2014-2020 am 18. November beim „Alten Wirt“ in Eresing ein. Beginn ist 19 Uhr, direkt im Anschluss an die um 17.30 Uhr gestartete Mitgliederversammlung der LAG Ammersee. Gäste sind herzlich willkommen!

Neben dem Bericht des LAG-Managements und Informationen zu Neuigkeiten des LEADER-Förderprogramms werden drei neue Projektanträge beraten und beschlossen: „Höhenrücken Hechendorf“, „Weg der Landwirtschaft“ (Herrsching), „Streetball-Platz Schondorf“. Außerdem steht die Verlängerung der Antragsfrist für das Projekt „Mehrgenerationen Spielplatz Utting“ sowie ein Unterstützungsantrag Bürgerengagement, „Öffentlichkeitsarbeit für Pilotprojekt ‚Pendlerstation Dießen‘“, auf der Tagesordnung.

Der Steuerkreis ist das zentrale Entscheidungsgremium der LAG Ammersee. Seine Kernaufgabe ist die Prüfung und Bewertung der für eine Förderung beantragten Projekte auf Übereinstimmung mit der Lokalen Entwicklungsstrategie (LES). Nach Zustimmung durch den Steuerkreis kann ein Projekt der Bewilligungsstelle beim Amt für Ernährung, Landwirtschaft und Forsten (AELF) Kempten vorgelegt werden. Dem Entscheidungsgremium gehören der 1. Vorsitzende der LAG, vier Bürgermeister und acht Mitglieder der Zivilgesellschaft an.

„Gestaltung Höhenrücken in Seefeld, OT Hechendorf als Freizeit- und Erholungsfläche“
Antragsteller ist die Gemeinde Seefeld. Der Höhenrücken liegt zentral zwischen neu ausgewiesenen Baugebieten, aus denen Fußwege auf die geschwungenen Wege innerhalb des Grünzuges führen. Entlang der Wege sollen Voraussetzungen geschaffen werden, dass sich Anwohner jeder Altersstufe dort im öffentlichen Raum treffen, kennenlernen, die Nachbarschaft pflegen können: u.a. mit Hilfe von Bänken, Bank-Tisch-Kombinationen bis hin zu naturnahen Spielmöglichkeiten. Zentraler Treffpunkt soll das Plateau auf dem Wasserberg werden, von wo sich zugleich eine wunderbare Aussicht bietet.

„Weg der Landwirtschaft“
Ein „Weg der Landwirtschaft“ soll rund um das Haus der bayerischen Landwirtschaft Herrsching entstehen. Mit diesem will das Haus der bayr. Landwirtschaft künftig einladen, sinnbildlich, aber auch ganz praktisch, einen gemeinsamen Weg zu gehen. Er soll Verständnis für die Arbeit der Landwirte und die Anliegen der Verbraucher wecken und den Dialog zwischen Landwirten und Verbrauchern fördern.

„Streetball-Platz mit Selbstverwaltung durch Jugendliche“
Die Antrag stellende Gemeinde Schondorf am Ammersee plant einen Streetball Platz in direkter Nachbarschaft zur bestehenden Skateranlage. Nachdem die Basketballanlage auf dem Gelände der Realschule in Schondorf einem Neubau zum Opfer gefallen ist, fehlt den Jugendlichen eine Möglichkeit diesen Sport auszuüben, der sich in Schondorf großer Beliebtheit erfreut. Im Rahmen der Jungbürgerversammlung, im Frühjahr 2019, haben die Jugendlichen den Bau einer gemeindeeigenen, öffentlich zugänglichen Anlage angeregt und die Bereitschaft zur Übernahme von Verantwortung angeboten. Um die Jugendlichen an eigenverantwortliches und ehrenamtliches Handeln heranzuführen, ist geplant, den Platz in die Selbstverwaltung der Jugendlichen, in Zusammenarbeit mit dem Gemeindejugendpfleger, zu übergeben.

„Öffentlichkeitsarbeit Pilotprojekt ‚Pendlerstation Dießen‘“
Die Initiative mobi-LL beantragt im Rahmen des LAG-Projekts „Unterstützung Bürgerengagement“ finanzielle Hilfe für die Öffentlichkeitsarbeit zu einem Vorhaben im Februar 2020. In aktuell leer stehenden Räumen des Bahnhofs Dießen soll in Kooperation mit dem Ammersee Denkerhaus ein temporäres Coworking Space speziell für Berufspendler der Region eingerichtet werden. Damit sollen das Bewusstsein für alternatives Mobilitätsverhalten geweckt und Erfahrungen für ein mögliches, dauerhaftes Nachfolgeprojekt gesammelt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.