Mitgliederversammlung soll Verschiebung Vorstandswahl beschließen

Mit einem einzigen, aber weichenstellenden Beschlussantrag soll sich die öffentliche Mitgliederversammlung der LAG Ammersee am 18. November ab 17:30 Uhr im „Alter Wirt“ in Eresing, Kaspar-Ett-Straße 14, befassen: Die Vorstandsneuwahl soll in das Jahr 2020, nach den bayerischen Kommunalwahlen (15. März 2020) verlegt werden. Dieser Antrag wird so begründet: „Aufgrund der Kommunalwahlen im nächsten Jahr werden sich zwangsläufig in den Gemeindegremien der Mitgliedsgemeinden personelle Veränderungen ergeben. Da ab 2020 schon die Weichen für die nächste LEADER-Förderperiode gestellt werden, sollen die zukünftigen Gemeindegremien Gelegenheit erhalten, dabei mitzuwirken. Das wäre nicht gewährleistet, wenn ein neuer Vorstand aus den derzeitigen Gemeindegremien gewählt würde.“
Weiter heißt es in der Einladung: „Sollte dieser Antrag keine Mehrheit finden, wird mit dieser Einladung zu einer 2. Mitgliederversammlung 2020 direkt im Anschluss an die Sitzung eingeladen. Einziger Tagesordnungspunkt: Neuwahl des Vorstandes“ 

Tagesordnung:

1. Begrüßung, Feststellung der ordnungsgemäßen Ladung, Beschlussfähigkeit
2. Bericht des Vorstands und des Managements
3. Beschlussantrag zur Verlegung der Neuwahl des Vorstandes in das Jahr 2020
4. Kassenbericht
5. Bericht das Schriftführers
6. Entlastung des Vorstandes
7. Sonstiges

Sollten Mitglieder verhindert sein, bittet der Vereinsvorstand um schriftliche Stellungnahme zum Antrag Punkt 3.

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.