Coworking-Knowhow vom Ammersee gefragt

(31.07.2019) Das Thema „Coworking im ländlichen Raum“ als Treiber einer nachhaltigen wirtschaftlichen Entwicklung stößt auf immer größere Beachtung. Waren die LAG Ammersee und das von ihr geförderte Ammersee Denkerhaus – Coworking Space aus Dießen am 23./24. Juli noch Mitinitiator und -organisator eines ausgebuchten DVS-Workshops in Herrsching (wir berichteten), war danach auch in Dachau und in Dillingen Coworking-Knowhow vom Ammersee gefragt.

Auf dem Bürgerworkshop der Stadt Dachau gab Hans-Peter Sander, Mitarbeiter im Management der LAG Ammersee und Mitbegründer sowie -betreiber des Ammersee Denkerhauses, am 27. Juli einen mit viel Beifall aufgenommenen Vortrag. Seine Impulse flossen in die weitere Arbeit am Leitbild der Stadt Dachau ein.

Bild links: H.-P. Sander auf dem Podium des Bürgerworkshops mit dem Dachauer Oberbürgermeister Florian Hartmann (links). Bild rechts: Zuhörer posteten im Workshop Ideenkarten mit dem Vorschlag, Coworking Spaces zu schaffen.

Am 29. Juli war Sander dann Gastredner auf der Mitgliederversammlung des Donautal Aktiv e.V. im Sitzungssaal des Landratsamts Dillingen. Auch hier gab er einen mit großem Interesse aufgenommen Überblick in eine noch relativ neue Thematik.

Ein aufmerksames Auditorium verfolgt den Eröffnungsvortrag im Saal des LRA Dillingen. Unter den Zuhörern die im Präsidium sitzenden Landräte der Landkreise Günzburg, Hubert Hafner (rechtes Bild, 3.v.l.) und Dillingen, Leo Schrell (4.v.l.).

Schreiben Sie einen Kommentar

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.