Die Region der LAG Ammersee

Das Gebiet der LAG Ammersee

 

Bulgarische LEADER-Gruppe am Ammersee

Zur LEADER-Konferenz Bayern 2018 am 7. Juli in Wildpoldsried bei Kempten waren erstmals Gäste aus Bulgarien angereist. Dass die kleine Delegation unter der Leitung des Abteilungsleiters LEADER im bulgarischen Landwirtschaftsministerium, Stefan Spasov, dafür im 5-Seen-Land ihr Quartier bezogen hatte, war kein Zufall. Der Kontakt zu LEADER in Bulgarien ist auf einer Reise von Petra Sander, LEADER-Beauftragte im Dießener Gemeinderat, und Hans-Peter Sander, der die Öffentlichkeitsarbeit der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Ammersee managt, 2016 nach Südbulgarien entstanden und seither gefestigt worden.

 

Seen-Rundfahrt, Ammersee Denkerhaus, Schacky-Park
Einen Besuchstag lang betreute die LAG Ammersee die bulgarischen Gäste, die ihr Quartier in Inning/Bachern aufgeschlagen hatten.

Nach einer von der gwt Starnberg unterstützten Ammersee-Rundfahrt (Bild) lernten die Gäste in Dießen die LEADER-Projekte Ammersee Denkerhaus – Coworking Space und Schacky-Park näher kennen. Coworking im ländlichen Raum ist auch in Bulgarien ein viel beachtetes Thema. Die bulgarischen LAG-Manager wollen den Erfahrungsaustausch mit dem Denkerhaus, auch zum Thema Innovationen und Startups im ländlichen Raum, das vom Denkerhaus in seinem BIGHub-Projekt vorangetrieben wird, fortsetzen.


Die LAG-Ammersee-Tour endete am Abend genussvoll am Entenhaus im Dießener Schacky-Park, der zuvor bei einem Spaziergang vorbei an Plastiken, Monopteros und Teehaus erkundet worden war. Die Gäste zeigten sich sehr beeindruckt vom hier geleisteten bürgerschaftlichen Engagement, das sie als vorbildlich bezeichneten.

In zahlreichen Gesprächen bekundete die bulgarische Delegation ihr Interesse, den Erfahrungsaustausch fortzusetzen und internationale Kooperationsprojekte zu entwickeln.

KONTAKTE MIT PARTNER-LAGs  BEI ARBEITSBESUCH IN POLEN VERTIEFT

(05.03.2017) Klaus Horney, Vorstandsmitglied des LAG Ammersee e.V., und Hans-Peter Sander, LAG-Management, haben Ende Februar die drei polnischen Partner-LAGs in der Region Kociewie ca. 80 km südlich von Gdansk erneut besucht. Dabei wurden die Ende Mai 2016 während einer Delegationsreise der LAG Ammersee nach Polen geknüpften Kontakte vertieft, neue Kontakte hergestellt und erste Kooperationsideen konkretisiert.

Zum Auftakt des dreitägigen Besuchs fand ein Treffen im Rathaus der Gemeinde Nowe mit Managern der LAGs „Gminy Powiatu Swieckiego“ mit Sitz in Swiecie, „Chata Kociewia“ mit Sitz in Starogard Gdanski sowie „Wstega Kociewia“ mit Sitz in Tczew statt. Gastgeber waren der 1. Bürgermeister von Nowe, Czeslaw Wolinski, und sein Stellvertreter, Zbigniew Lorkowski.

Beide Seiten verständigten sich darauf, noch in diesem Jahr zu versuchen, zu jeweils einem wichtigen Event (z.B. Marktsonntage bzw. Stadtfeste) einen Marktstand mit regionalen Produkten + Tourismusinfos in den Partnerregionen zu beschicken. Persönliche Kontakte zwischen den Tourismusmanagern werden hergestellt. Konkretisierte Ansätze zur Entwicklung der Partnerschaft zwischen der polnischen und der Ammersee-Region betreffen außerdem den Jugendaustausch (Schulen wie Jugendzentren) und Fußball-Wettkämpfe (Teilnahme polischer Teams am Ammersee-Cup bzw. Besuch eines Alte-Herren-Teams im Herbst).

Ein weiteres Thema des Treffens war der geplante Besuch der polnischen Partner in der Ammersee-Region vom 21. bis 23. Mai. Das Programm für die Gäste, darunter werden einige Bürgermeister sowie LAG- und Tourismusmanager sein, wird nun vorbereitet.

Ein Höhepunkt des Aufenthalts war ein gemeinsam verbrachter Samstag mit dem Bürgermeister von Pelplin, Patryk Demski. Demski stellte seine Gemeinde vor, fuhr mit seinen deutschen Gästen an interessante Plätze in seiner Kleinstadt und in der näheren Umgebung. Bei einer Visite bei einem Hallenfußballturnier für Kinder wurden Kontakte mit Sportvereinen geknüpft. Am Samstagnachmittag konnte in Gdansk ein hochmodernes Business-Center mit Coworking-Space in der Nachbarschaft zur Universität besichtigt werden. Bürgermeister Demski zeigte seinerseits großes Interesse am LEADER-geförderten Ammersee Denkerhaus und am in Vorbereitung befindlichen neuen Projekt BIGHub Innovationsforum. Zum Abschluss lud Demski zu einem beeindruckenden Kurzbesuch des Europäische Solidarność-Zentrums (Europäisches Zentrum der Solidarität, ECS) ein.

Sie finden interessante Themen!  Sie möchten mitarbeiten! Dann nehmen Sie Kontaktzu den jeweiligen Projektträgern auf. Nachstehend finden Sie die dazugehörigen Links.

Diana Landschaftspark Schacky-Park Dießen

 

Lidl KellerKulturlandschaften der Ammersee-Lech Region

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com