Die Region der LAG Ammersee

Das Gebiet der LAG Ammersee

 

Bulgarische LEADER-Gruppe am Ammersee

Zur LEADER-Konferenz Bayern 2018 am 7. Juli in Wildpoldsried bei Kempten waren erstmals Gäste aus Bulgarien angereist. Dass die kleine Delegation unter der Leitung des Abteilungsleiters LEADER im bulgarischen Landwirtschaftsministerium, Stefan Spasov, dafür im 5-Seen-Land ihr Quartier bezogen hatte, war kein Zufall. Der Kontakt zu LEADER in Bulgarien ist auf einer Reise von Petra Sander, LEADER-Beauftragte im Dießener Gemeinderat, und Hans-Peter Sander, der die Öffentlichkeitsarbeit der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Ammersee managt, 2016 nach Südbulgarien entstanden und seither gefestigt worden.

 

Seen-Rundfahrt, Ammersee Denkerhaus, Schacky-Park
Einen Besuchstag lang betreute die LAG Ammersee die bulgarischen Gäste, die ihr Quartier in Inning/Bachern aufgeschlagen hatten.

Nach einer von der gwt Starnberg unterstützten Ammersee-Rundfahrt (Bild) lernten die Gäste in Dießen die LEADER-Projekte Ammersee Denkerhaus – Coworking Space und Schacky-Park näher kennen. Coworking im ländlichen Raum ist auch in Bulgarien ein viel beachtetes Thema. Die bulgarischen LAG-Manager wollen den Erfahrungsaustausch mit dem Denkerhaus, auch zum Thema Innovationen und Startups im ländlichen Raum, das vom Denkerhaus in seinem BIGHub-Projekt vorangetrieben wird, fortsetzen.


Die LAG-Ammersee-Tour endete am Abend genussvoll am Entenhaus im Dießener Schacky-Park, der zuvor bei einem Spaziergang vorbei an Plastiken, Monopteros und Teehaus erkundet worden war. Die Gäste zeigten sich sehr beeindruckt vom hier geleisteten bürgerschaftlichen Engagement, das sie als vorbildlich bezeichneten.

In zahlreichen Gesprächen bekundete die bulgarische Delegation ihr Interesse, den Erfahrungsaustausch fortzusetzen und internationale Kooperationsprojekte zu entwickeln.

GÄSTE AUS POLEN LERNEN AMMERSEE-REGION KENNEN 
LAG AMMERSEE UND LGDs REGION KOCIEWIE LOTEN KOOPERATIONEN AUS

(26.05.2017 Hans-Peter Sander)) Vom 21. bis 23. Mai besuchte eine polnische Delegation die Ammersee-Region. Die ManagerInnen regionaler Aktionsgruppen im europäischen Förderprogramm LEADER aus der Region Kociewie, 50 km südlich von Gdansk, wollten die LAG Ammersee kennenlernen und Möglichkeiten künftiger Kooperationen ausloten.

Sonntagabend wurden die Gäste nach rund 800 km Busanreise in der LEADER-Gemeinde Eresing unter anderem von Bürgermeister Josef Loy begrüßt. (Bild)sdr

Unsere polnischen Besucher vertraten die drei zusammengeschlossenen lokalen Aktionsgruppen (in Polen „LGD“): Świecie, Starogard Gdański sowie Tczew. Das Management der LAG Ammersee hatte, unterstützt von der gwt – Gesellschaft für Wirtschafts- und Tourismusentwicklung im Landkreis Starnberg, ein umfangreiches Besuchsprogramm organisiert.

Montagfrüh hieß Dießens Bürgermeister Herbert Kirsch die Gäste zu einem Treffen mit Vorstand und Management der LAG Ammersee im Rathaus der Marktgemeinde willkommen. Bei dem Arbeitstreffen, geleitet vom LAG-Vorsitzenden Werner Grünbauer, Bürgermeister der Gemeinde Pähl, präsentierten sich die Regionen und wurden erste Meinungen zu angestrebten Kooperationen erörtert. (Bild)

LGD am Ammersee _ Rathaus DIessen
Danach startete eine intensive Tour durch die Region. Mit dem SOS-Kinderdorf, der Andechser Molkerei Scheitz, dem Mesnerhof in Kerschlach, der Schreinerei Thaining, dem Marienmünster Dießen sowie dem Schacky-Park Dießen lernten die polnischen Gäste die Region in ihrer großen Vielfalt näher kennen.

Am Abend traf die Delegation bei einem Empfang im Schacky-Park mit Vertretern der LAG Ammersee und weiteren an einer Kooperation interessierten Akteuren zusammen. Landsbergs Landrat Thomas Eichinger betonte in einem Grußwort die große Bedeutung bürgerschaftlichen Engagements zur Stärkung der europäischen Idee.cofcof

Am Dienstagmorgen stand zum Abschluss des Kurzbesuches ein Treffen im LEADER-geförderten Ammersee Denkerhaus auf dem Programm. In dem Arbeitsreffen berieten die LAG-Manager das weitere Vorgehen. Aktuell sind Kooperationen in den Bereichen Tourismusförderung und Erforschung und Pflege historischer Kulturlandschaften beabsichtigt. Einen Schwerpunkt bildete beim Gespräch im Ammersee Denkerhaus eine mögliche Zusammenarbeit beim Thema Innovationen und StartUps im ländlichen Raum.

cof
Der nächste Besuch aus der polnischen Region kommt bereits Anfang Juli: Dann nimmt eine Kinderfußballmannschaft erstmals am Ammersee-Cup teil.

Sie finden interessante Themen!  Sie möchten mitarbeiten! Dann nehmen Sie Kontaktzu den jeweiligen Projektträgern auf. Nachstehend finden Sie die dazugehörigen Links.

Diana Landschaftspark Schacky-Park Dießen

 

Lidl KellerKulturlandschaften der Ammersee-Lech Region

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com