Die Region der LAG Ammersee

Das Gebiet der LAG Ammersee

 

Bulgarische LEADER-Gruppe am Ammersee

Zur LEADER-Konferenz Bayern 2018 am 7. Juli in Wildpoldsried bei Kempten waren erstmals Gäste aus Bulgarien angereist. Dass die kleine Delegation unter der Leitung des Abteilungsleiters LEADER im bulgarischen Landwirtschaftsministerium, Stefan Spasov, dafür im 5-Seen-Land ihr Quartier bezogen hatte, war kein Zufall. Der Kontakt zu LEADER in Bulgarien ist auf einer Reise von Petra Sander, LEADER-Beauftragte im Dießener Gemeinderat, und Hans-Peter Sander, der die Öffentlichkeitsarbeit der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Ammersee managt, 2016 nach Südbulgarien entstanden und seither gefestigt worden.

 

Seen-Rundfahrt, Ammersee Denkerhaus, Schacky-Park
Einen Besuchstag lang betreute die LAG Ammersee die bulgarischen Gäste, die ihr Quartier in Inning/Bachern aufgeschlagen hatten.

Nach einer von der gwt Starnberg unterstützten Ammersee-Rundfahrt (Bild) lernten die Gäste in Dießen die LEADER-Projekte Ammersee Denkerhaus – Coworking Space und Schacky-Park näher kennen. Coworking im ländlichen Raum ist auch in Bulgarien ein viel beachtetes Thema. Die bulgarischen LAG-Manager wollen den Erfahrungsaustausch mit dem Denkerhaus, auch zum Thema Innovationen und Startups im ländlichen Raum, das vom Denkerhaus in seinem BIGHub-Projekt vorangetrieben wird, fortsetzen.


Die LAG-Ammersee-Tour endete am Abend genussvoll am Entenhaus im Dießener Schacky-Park, der zuvor bei einem Spaziergang vorbei an Plastiken, Monopteros und Teehaus erkundet worden war. Die Gäste zeigten sich sehr beeindruckt vom hier geleisteten bürgerschaftlichen Engagement, das sie als vorbildlich bezeichneten.

In zahlreichen Gesprächen bekundete die bulgarische Delegation ihr Interesse, den Erfahrungsaustausch fortzusetzen und internationale Kooperationsprojekte zu entwickeln.

Vorstandssitzung am 13.9.2018

Die nächste nichtöffentliche  Vorstandssitzung findet am 13.9.2018 um 19.00 im Denkerhaus Dießen statt.

siehe auch unter Termine.

Nowe

 

Zu einer herzlichen Begegnung kam es am Mittwoch (25. Juli) bei der Vorstandssitzung der Lokalen Aktionsgruppe (LAG) Ammersee in Herrsching: Der 1. Bürgermeister der polnischen Kleinstadt Nowe, Czeslaw Wolinski, und sein Stellvertreter, Zbigniew Lorkowski (Bild: 4. und 2. von rechts), die zurzeit die Ammersee-Region besuchen, wurden vom LAG-Vorstand begrüßt.

LAG Nowe Brgermeister

 

 

Die Bürgermeister von Nowe arbeiten im Vorstand der polnischen LAG Swiece, mit der die LAG Ammersee seit mehreren Jahren Kontakte pflegt. Zu der deutsch-polnischen Kooperation gehört eine Schulpartnerschaft zwischen den Gymnasien in Nowe und Dießen. Die polnischen Bürgermeister besuchten auch das Ammersee-Gymnasium und wurden von Dießens 1. Bürgermeister, Herbert Kirsch, im Rathaus empfangen.

B.Bgm.Kirsch

BGM Wolinski, BGM Kirsch, BGM Lorkowski

 

                                           

Ein weiterer Höhepunkt des Besuchsprogramms war am Dienstagabend ein Beisammensein im LEADER-geförderten Schacky-Park mit verschiedenen Bürgerinnen und Bürgern der Region, die sich bereits in der freundschaftlichen Beziehung mit Nowe engagieren.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kurzer Abriss der Entwicklung der LAG Ammersee

 Der LAG Ammersee e.V. wurde am 18.07.2007 in Pähl gegründet. Mit Urkundenrollen Nummer 756/2009 wurde der Verein in das Vereinsregister beim Amtsgericht München am 23.4.2009 eingetragen. Sitz des Vereins war Pähl und wurde im Jahr 2009 nach Herrsching verlegt. Im Jahr 2014 erfolgte die Rückverlegung des Sitzes nach Pähl. Gründungsmitglieder waren die Gemeinden Andechs, Pähl, Dießen, Utting, Schondorf, Eching, Kottgeisering, Grafrath, Inning und Herrsching. Es folgte die Gemeinde Greifenberg.

HPIM1923 Markus Blacek ( Ersteller des REK) Rainer Kugler (1. Vors. LAG 2007) Sebastian Wittmoser (LAG Manager 2007), ? Ministerium anlässloch der Abgabe der Unterlagen zur Bewerbung für die Förderperide 2007-2014 

Der Verein handelt gemäß Satzung als Lokale Aktionsgruppe gem. Art. 62 VO(EG) Nr. 1698/2005 mit dem Ziel der Förderung, Erhaltung und nachhaltigen Entwicklung der natürlichen Lebensgrundlagen, der Landschaft, der kulturellen Identität, des sanften Tourismus,; der Wirtschaftsstruktur und der Bildung, die der Zukunftssicherung im Bereich ländlicher Entwicklung dienen. Gebietsmäßig erstreckte sich der Arbeitsbereich des Vereins ursprünglich auf das Gebiet der Gründungsmitgliedsgemeinden.

HPIM1955

Vorstandssitzung am 4.10.2007 v.links: Schramm, Däke, Drexler, Kronenbitter, Stübner, Kugler,Papesch, Maler, Horney

 

Im Jahr 2011 wurden die Gemeinden Eresing undWindach Mitglied des Vereins. Im Jahr 2014 traten die Gemeinden Weil, Egling, Wörthsee und Seefeld der LAG bei und beteiligten sich an der Entwicklung der Lokalen Entwicklungsstrategie für die Förderperiode 2014 - 2020.

Der Vorsitz des Vereins ist gemäß Satzung an das Bürgermeisteramt des Vorsitzenden gebunden. Bei der Gründung am 18.7.2007 wurde der Pähler Bürgermeister Rainer Kugler zum Vorsitzenden gewählt. Nach seinem Ausscheiden aus dem Amt wurde in einer Mitgliederversammlung vom 1.12.2008 Hans-Jürgen Böckelmann , 2. Bgm. der Gemeinde Herrsching zu seinem Nachfolger gewählt. Diesem folgte dann bei der satzungsgemäßen Neuwahl des Vorstands am 5.6.2013 Bgm Werner Grünbauer aus Pähl. Herr Böckelmann verzichtete auf eine Wiederwahl. Bei der Neuwahl 2017 wurde Bgm Werner Grünbauer aus Pähl einstimmig im Amt bestätigt.

 

Sie finden interessante Themen!  Sie möchten mitarbeiten! Dann nehmen Sie Kontaktzu den jeweiligen Projektträgern auf. Nachstehend finden Sie die dazugehörigen Links.

Diana Landschaftspark Schacky-Park Dießen

 

Lidl KellerKulturlandschaften der Ammersee-Lech Region

 

JSN Epic template designed by JoomlaShine.com